Die lebendigen Traditionen der Schweiz



Aktuelles

Aktualisierung «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz»

Die «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz» wird erstmals überarbeitet. Dabei kann auch die Bevölkerung mitarbeiten und Vorschläge einreichen. Die Aktualisierung der Liste wird durch das Projekt «urban traditions» begleitet, das sich den Traditionen in Städten widmet. Das aktualisierte Inventar soll im Jahr 2018 veröffentlicht werden.

Lebendige Traditionen im urbanen Raum

„urban traditions“ nimmt unser Stadtleben unter die Lupe und fragt, wie wir in der individualisierten, digitalisierten und schnelllebigen Schweiz unser Bedürfnis nach Gemeinschaft und Ritualen pflegen. Mit Diskussionsveranstaltungen und mit einer interaktiven Videostation, die in zwölf Schweizer Städten Halt machen, schärft „urban traditions“ unsere Wahrnehmung von gelebten Traditionen, auch in Städten.

Die neue Karte der lebendigen Traditionen der Schweiz ist verfügbar

Das Bundesamt für Kultur präsentiert auf insgesamt 6 Karten 167 Lebendige Traditionen der Schweiz. Illustriert wurden die Karten vom Künstler Albin Christen mit spielerisch-originellen Zeichnungen.

Bisher sind die Karten zu den vier Jahreszeiten sowie zum Thema „Leben in Gemeinschaft erschienen. Ab sofort ist auch die sechste und letzte Karte verfügbar, die sich dem Handwerk und den darstellenden Künsten widmet.

Buchreihe «Lebendige Traditionen in der Schweiz»

Die drei ersten Bände der vom Bundesamt für Kultur herausgegebenen Reihe «Lebendige Traditionen der Schweiz» setzen sich mit den Themen Ausstellung, urbane Gesellschaft und Freilichttheater auseinander.

Lebendige Traditionen im Museum

Der Verband der Museen der Schweiz (VMS) hat die neue Ausgabe seiner Reihe «Normen und Standards» den lebendigen Traditionen gewidmet.