Teilen und Verteilen in Alpgenossenschaften


Kategorie:
Gesellschaftliche Praktiken
  • Mündliche Ausdrucksweisen
  • Umgang mit der Natur
Kanton:

Beschreibung

Die Alpwirtschaft ist an vielen Orten gemeinschaftlich organisiert, sei es auf Basis kollektiven Eigentums oder in Form genossenschaftlicher Bewirtschaftung. Die Sömmerung von Tieren verschiedener Besitzer beinhaltet immer ein Zusammenbringen der Herden zu Beginn des Sommers und deren Trennung am Ende, dies zusammen mit dem Aufteilen von Alperzeugnissen. Zu beiden Übergängen – vom Privaten ins Kollektive und zurück – sind im Verlauf der Jahrhunderte Rituale entwickelt worden, die sich an einigen Orten zu Traditionen gefestigt haben und bis heute praktiziert werden.

Chästeilet und Schafscheid sind solche Übergangsmomente im alp- und landwirtschaftlichen Jahresablauf. Dieser hat sich jedoch in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts tiefgreifend verändert und bietet vielerorts kaum mehr Anknüpfungspunkte an die Zeit vor diesem Strukturwandel. An einigen Orten blieben die Übergangsrituale als Traditionen erhalten, auch weil sie über ihre engere Funktion in der Alpwirtschaft hinaus für die regionale ländliche Bevölkerung oder für Touristinnen und Touristen Bedeutung erlangt haben. Zu den bekanntesten Traditionen dieser Art zählen der «Chästeilet Justistal» in der Gemeinde Sigriswil (Kanton Bern) und der «Schafscheid Riffenmatt» in der Gemeinde Guggisberg (Kanton Bern).

Bildergalerie

  • Chästeilet im Justistal (aus Heinrich Brockmann-Jerosch: Schweizer Volksleben, Band II, 1931)
  • Schafscheid in Riffenmatt (aus Heinrich Brockmann-Jerosch: Schweizer Volksleben, Band II, 1931)
  • Schafscheid Riffenmatt: Noch hat es genügend Schafe für ein eindrückliches Bild © Naturpark Gantrisch
  • Schafscheid Riffenmatt © Naturpark Gantrisch
  • Schafscheid Riffenmatt © Naturpark Gantrisch
  • Schafscheid Riffenmatt: Der Einzug der Schafe auf dem Festplatz © Naturpark Gantrisch
  • Käseteilet Justistal, Käslose mit Zigerstöckli (vor 1930)
  • Alpabzug am Justistaler Chästeilet (2017) © Alpgenossenschaft Justistal/Therese Krähenbühl
  • Das Trölen am Justistaler Chästeilet (2016) © Alpgenossenschaft Justistal/Therese Krähenbühl
  • Senn Beat Santschi lost unter kritischer Beobachtung den Genossenschaftern ihren Käse zu (2017) © Alpgenossenschaft Justistal/Therese Krähenbühl
  • Blick auf den Justistaler Chästeilet (2017) © Alpgenossenschaft Justistal/Therese Krähenbühl

Videoaufnahmen

Chästeilet im Justistal (1950) © Fritz Boss

Chästeilet im Justistal (1952) © Fritz Boss

Berggemeindeversammlung im Justistal. Ausschnitt aus dem Video «Das Justistal» von Heinz Sommerhalder (2009) © Heinz Sommerhalder

Chästeilet im Justistal. Ausschnitt aus dem Video «Das Justistal» von Heinz Sommerhalder (2009) © Heinz Sommerhalder

Referenzen und Dossier

Publikationen
  • Atlas der schweizerischen Volkskunde. Basel, 1950-1995

  • Emanuel Friedli: Bärndütsch als Spiegel bernischen Volkstums, Band 3: Guggisberg. Bern, 1911

  • Therese Krähenbühl: Wie im Justistal seit 300 Jahren auf neun Alpen gekäst und geteilt wird. In: Berner Zeitung, 20.9.2012

  • Therese und Samuel Krähenbühl: Das Justistal und seine Alpen (www.rothorn-schwanden.ch/images/Ausflugsziele/chaesteilet.pdf, 9.9.2017)

  • Gottlieb Jakob Kuhn: Versuch einer ökonomisch-topographischen Beschreibung der Gemeinde Sigriswil. In: Alpina, Band III. Winterthur, 1808, p. 116-169

  • Christian Pfister: Im Strom der Modernisierung. Bevölkerung, Wirtschaft und Umwelt, 1700-1914. Geschichte des Kantons Bern seit 1798. Bern, 1995

  • Adolf Schaer-Ris: 1347-1947. Sechshundert Jahre Sigriswil. Sigriswil, 1943

  • Adolf Schaer-Ris: Sigriswil. Berner Heimatbücher 63. Bern, 1979 (2. Auflage)

  • Schafscheid in Riffenmatt. In: Die Berner Woche, 32 (1942)

  • Arthur Schärli: Höhepunkt des schweizerischen Tourismus in der Zeit der «Belle Epoque» unter besonderer Berücksichtigung des Berner Oberlandes: kulturgeschichtliche Regionalstudie. Bern, 1984

  • Richard Weiss: Das Alpwesen Graubündens: Wirtschaft, Sachkultur, Recht, Älplerarbeit und Älplerleben. Chur, 1992

Dossier