Open-Air-Festival-Kultur

«Open-Air-Festivals» sind heute in der Schweiz die grössten kulturellen Veranstaltungen überhaupt. Kein anderes Land weist eine ähnliche Dichte an «Open-Air-Festivals» mit europaweitem Ruf auf. Jeden Sommer pilgern tausende meist Jugendliche und junge Erwachsene, je nach Musikangebot aber auch ganze Familien, zu den ein- oder mehrtägigen Konzertveranstaltungen im Freien. Für die Zeit des Aufenthaltes verlässt man das Festivalgelände in der Regel nicht. Die Besucherinnen und Besucher bringen alles Nötige mit. Sie übernachten in Zelten, doch geschlafen wird dabei nur wenig. Die «Open-Air-Festivals» sind riesige mehrtätige «Partys» und für viele junge Menschen prägende Erlebnisse.


Kategorie

Gesellschaftliche Praktiken


Kanton


Detailbeschreibung

Publikationen

Robert Heyer, Sebastian Wachs, Christian Palentien (Ed.): Handbuch Jugend - Musik - Sozialisation. Wiesbaden, 2013

Christof Graf: Event-Marketing: Konzeption und Organisation in der Pop-Musik. Berlin, 1998

Urs Zurlinden: Open-Airs in der Schweiz: Musik für Millionen. In: Die Handelszeitung, 11.6.2015

Kim Schärer: Schweizer Festivals in Zahlen und Fakten. In: Radio SRF Virus, 19.6.2017

Renat Kuenzi: «Festivals sind musikalisch begleitete Rituale». In: Swissinfo, 8.7.2012

Association Paléo Arts et Spectacles (Ed.): Complices en coulisses - Paléo Festival Nyon. Nyon, 2015

Olivier Horner (Rédaction): La magie de l'éphémère - Paléo Festival Nyon. Lausanne, 2010

Pierre-Louis Chantre: Paléo - au coeur de la légende, 1976-2005. Lausanne, 2005

Schlagwörter

Sommer

https://www.lebendige-traditionen.ch/content/tradition/de/home/traditionen/open-air-festival-kultur.html